Mojito Naked Cake mit weisser Schokolade

Diesen Kuchen dürfen wir euch auf keinen Fall vorenthalten, denn er ist extrem lecker! Kurz vor Ostern hatte meine Tochter Geburtstag und jedes Mal stell‘ ich mir die Frage, was ich ihr backen soll. Es soll natürlich ein richtiger Kuchen mit allem drum und dran sein! Nicht schon wieder so was Gesundes ohne Zucker und Sahne! Da kam mir der Mojito-Cake gerade recht. Der war so schnell und leicht zu herzustellen, dass ich fast vergessen habe, Fotos zu machen. Also entschuldigt, dass es diesmal ein bischen schneller gehen musste. Nichtsdestotrotz freut euch auf einen extrem leckeren Kuchen, der bestimmt auch was zum Muttertag wäre.
Zutaten für eine Springform 18 cm:
100 g Butter
75 g brauner Rohrohrzucker
3 Eier
100g weiße Kuvertüre
65g Milch
1/2 Fläschchen Rumaroma zum Backen
Abrieb 1 Limette
3 Eiklar
75g Puderzucker
100g Mehl
3g Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
Joghurt-Mojito-Füllung
250g Schlagrahm
1 Tütchen Sahnesteif
30g Puderzucker
300g Naturjoghurt, 3,5 % Fett
Abrieb von 2 Limetten
Saft von 1 Limette
4-5 Blätter Minze, fein gehackt
1/2 Fläschchen Rumaroma zum Backen
1 Tütchen Gelier-Fix
1 Limette, geachtelt
gehackte grüne Pistazien
Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad Ober- & Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen und Eigelbe mit Butter und Rohrohrzucker schaumig schlagen. In einem kleinen Topf bei milder Hitze die Kuvertüre in der Milch auflösen. Etwas abkühlen lassen und zusammen mit Limettenabrieb und Rumaroma unter die Buttermasse rühren. Eiweiß und Puderzucker steif schlagen und ebenfalls mit der Buttermasse verrühren. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Zimt gut vermischen und dann mit einem Kochlöffel schnell unter den Teig rühren, bis kein Mehl mehr zu sehen ist. Den Teig in eine beschichtete Springform (18 cm Durchmesser) füllen und 30-35 Minuten bei 180 Grad backen. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen. Dann aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter ganz erkalten lassen. Zum Füllen den Kuchen zweimal horizontal durchschneiden

Joghurt-Mojito-Füllung

Die Sahne steif schlagen, dabei das Sahnesteif langsam einrieseln lassen. Dann den Puderzucker unterschlagen. Joghurt mit Limettenabrieb, Limettensaft, gehackter Minze und Rumaroma verrühren. Das Gelier-Fix einrieseln lassen und ca. 1 Minute mit dem Schneebesen gut verrühren. Sahne und Joghurt gut verrühren und wenige Minuten im Kühlschrank andicken lassen.

Ein Drittel der Joghurt-Mojito-Füllung auf den untersten Kuchenboden bis zum Rand streichen. Den Mittelboden auflegen und ebenfalls mit einem Drittel der Creme bestreichen. Den Kuchendeckel auflegen und das letzte Drittel der Creme darauf verteilen. Die Creme am Rand abziehen

Den White Chocolate Mojito Cake mit Limettenspalten, Minze und gehackten Pistazien dekorieren. Bis zum Anschneiden im Kühlschrank aufbewahren

Bei der Naked Cake sollten die Kuchenböden von außen sichtbar sein – das muss aber nicht total exakt sein, da dieser Kuchen auch von seiner Unperfektion lebt.

Das Rezept ist von der lieben Mel von Gourmetguerilla*, auf ihrem Blog findet man immer ganz tolle Rezeptideen. Danke dir!

Der Beitrag enthält unbezahlte Verlinkung – Werbung*

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.