Ausstellungtipp: Heimat neu be-TRACHTEN

Allein der Titel dieser Ausstellung macht neugierig und das zu recht, denn diese Ausstellung ist einfach großartig! Wir bringen das Thema Tracht normalerweise mit dem alpenländischen Raum in Verbindung – diese Ausstellung zeigt auf beeindruckende Weise, dass dem nicht so ist. Denn Trachten gibt es in allen Regionen unseres Landes und sie geben Auskunft über die Herkunft und den Stand des Trägers.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Werke des Berliner Fotografen Gregor Hohenberg, der fünf Jahre lang durch Deutschland reiste, um traditionelle Trachten in Szene zu setzen. Diese Bilder sind so lebendig und genial inszeniert, dass man gar nicht genug davon bekommen kann. „… dabei sind es nicht nur die faszinierenden, oft fremdartig wirkenden Gewänder, sondern vielmehr auch die Menschen und ihre Geschichten, von denen Hohenberg in seinen Fotografien erzählt. Damit verfolgt der Berliner eine tiefgehende Analyse von Trachten aus ganz Deutschland und porträtiert in seinen Fotografien nicht nur die Kleidung, sondern auch die Menschen und die Region dahinter …“ (Text Kunsthaus)

Neben den Fotografien werden auch originale Trachten und historische Accessoires ausgestellt. Hier kann man die Handwerkskunst und die Textur der verwendeten Materialien direkt erfahren. Unglaublich mit welcher Kunstfertigkeit diese Trachten hergestellt sind. Mich hat dies alles mehr an Haute Couture erinnert, als an Trachten.

Gregor Hohenberg: Burger Tracht/ Fotografie, 2015 © G. Hohenberg

Gregor Hohenberg Westerte Tracht / Fotografie, 2015 © G. Hohenberg

Gregor Hohenberg Marburger Tracht / Fotografie 2015 © G. Hohenberg

 Amrumer Tracht Fotografie                                   Sorbische Tracht Fotografie /
2015 © G. Hohenberg

© G. Hohenberg                                                      © G. Hohenberg

An diesen vielen kleinen Details und Verzierungen kann man sich einfach nicht satt sehen. Wieviel Zeit man für diese Kunstwerke wohl gebraucht hat?! Ich war auf jeden Fall schwer begeistert und kann euch die Ausstellung nur an Herz legen.

Gregor Hohenberg Berchtesgadener Tracht / Fotografie, 2015 © G. Hohenberg

Das Kunsthaus Kaufbeuren ist ein wunderbarer Ausstellungsort, der durch seine minimalistische Architektur, mit ihren nackten Betonwänden besticht und sich doch zurückhält, um  so der Kunst den Vortritt zu lassen.

Diese Ausstellung kann ich nur jedem ans Herz legen, der sich für Tracht und Mode interessiert. Die Ausstellung läuft noch bis zum 25.08.2019!

Im Anschluss daran sehr zu empfehlen ist das Kaffee Kirschkern, dass auch im Kunsthaus untergebracht ist. Leckerster BioKaffe mit sehr feinen, auch vegangen Kuchen. Mmmmh!

Kundsthaus Kaufbeuren

Spitaltor 2

87600 Kaufbeuren

Telefon 08341-8644

http://www.kunsthaus-kaufbeuren.de

*Künstler Georg Hohenberg

Charlottenstraße 2

10969 Berlin

mail@gregor-hohenberg.com

Beitrag enthält unbezahlte Werbelinks

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.