Schnöde, alte Teller zu individuellen Designerstücken machen…

Kennt ihr das auch? Im Laufe der Jahre haben sich unzählige alte, langweilige Teller angesammelt, sozusagen das Alltagsgeschirr. Das kommt immer dann zum Einsatz, wenn nicht gerade Wochenende, Familienfeier oder Essenseinladung ansteht…im Alltag eben.

Aber warum sollte man sich den Alltag nicht ganz einfach verschönern, indem man den Tellern ein ganz individuelles Design verpasst. Lasst eurer Phantasie freien Lauf, und was ihr dazu braucht verraten wir euch jetzt…

Weiße Teller ○ lebensmittelechte Porzellanfarbe auf Wasserbasis (hier könnt ihr euch kundig machen) ○ Pinsel ○ etwas Phantasie;) ○ Wasser

Porzellanfarbe auf Wasserbasis, hat den Vorteil, dass ihr, falls euch euer Design nicht auf Anhieb gefällt, ihr den Teller ganz  leicht mit Wasser wieder sauber bekommt.

Überlegt euch welches Motiv ihr haben möchtet. Ich habe mich für eine simple, aber sehr effektvolle Spritztechnik entschieden. Denkbar wären natürlich auch Text aus dem Essensbereich, Blumen, Blätter, was auch immer. Die Teller sollten absolut staub- und fettfrei sein.

Legt großzügig Zeitung auf eurer Arbeitsfläche aus, besonders, wenn ihr euch so wie ich für ein Spritzmuster entschieden habt;).

Um dieses Muster zu bekommen, einfach den Pinsel anfeuchten in die gebrauchsfertige Farbe tauchen und locker aus dem Handgelenk drauf los kleckern!

Danach 24 Stunden trocknen lassen und am nächsten Tag nach Herstellerangaben im Backofen brennen.

Und schon habt ihr wunderbare, individuelle Designteile für den Tisch!

Die Servietten sind übrigens auch selbst gebatikt. Hierfür braucht ihr Stofffarbe und schlichte weiße Servietten. Diese zusammenknüllen, mit Gummibändern umwickeln und nach Anleitung in der Waschmaschine färben.

Viel Freude beim kreativ werden!

ChriSanThemen

2 Comments

  1. Toll, dass ihr mal einen Newsletter geschickt habt. So kommt Eure Seite bei mir wieder ins Bewusstsein. Ihr habt immer tolle Artikel. Macht einfach Spaß zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.