Windachspeicher- immer einen Ausflug wert

Am Wochenende soll es wieder schön werden, deswegen haben wir heute für euch einen Ausflugstipp – den Windachspeicher. Die Windach ist auf den ersten Blick ein unscheinbarer Bach, der in der hügeligen Moränenlandschaft westlich des Ammersees bei Gimmenhausen entspringt. Bei Oberfinning wird sie durch einen Damm zu einem 2km langen See aufgestaut, der in erster Linie als Hochwasserschutz gedacht war. Daraus hat sich aber ein wunderbares Ausflugsziel entwickelt, mit einem tollem Badeplatz und einem urigen Lokal. Eigentlich sind wir meist im Sommer hier zum Baden, doch heute wird der See zu Fuß erkundet.

Vom Parkplatz aus geht’s an der „Windachseealm“ rechts vorbei über den Damm und dann am See entlang. Ein kleiner Pfad führt durch den im Winter wunderbar sonnigen Laubwald. Immer im Blick den glitzernden Windachspeicher.

Dieses mal sind wir auf der gleichen Seite, ein wenig oberhalb,  zurück gelaufen. Man kann den Windachspeicher aber auch umrunden, muß dafür aber einen größeren Umweg über Obermühlhausen machen.

Zum Schluß sind wir dann in der Windachseealm eingekehrt. Es gibt lecker Flammkuchen, bayrische Küche und orginal Thai-Food. Im Sommer kann man wunderbar im Biergarten sitzen oder beim Baden kurz auf einen Kaffee vorbei schauen.

Wir essen hier am liebsten thailändisch, wie man sieht. Wir hoffen wir konnten euch inspirieren.

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.