Buchtipp – Das Buch der Spiegel

das buch der spiegel

Na, braucht ihr Lesestoff? Wir hätten da was für euch…“Das Buch der Spiegel“, von E. O. Chirovici. Es handelt sich hierbei um einen Thriller, aber anders als man es vielleicht erwarten würde. Dieser Thriller kommt um einiges raffinierter und psychologisch tiefsinniger daher als die meisten seiner „Kollegen“.

das buch der spiegel

Dem Autor ist mit seinem Roman etwas ganz besonderes gelungen, nicht nur literarisch, er hat auch geschafft wovon viele seiner schreibenden Kollegen nur träumen können. Die Verlage haben sich um sein Buch gerissen und letztlich wurde „Das Buch der Spiegel“ in 38 Länder verkauft. Bei uns ist im Goldmann-Verlag erschienen.

Der Thriller handelt von einem Buch, das scheinbar nie zu Ende geschrieben und einem Mord der seit Ende der 80er Jahre nie aufgeklärt wurde. Am Anfang steht ein Manuskript, dass nur aus einem Fragment besteht, das jedoch so neugierig macht, dass man, genau wie die Protagonisten des Buches unbedingt wissen will wie es weitergeht. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive verschiedener Personen. Einem Literaturagenten, einem Journalisten und einem ehemaligen Kommissar. Allen gemein ist, dass sie versuchen dem Geheimnis des Manuskripts auf die Spur zu kommen.

das buch der spiegel

Das Manuskript stammt von einem gewissen Peter Flynn, der vor einem Vierteljahrhundert einer von mehreren Verdächtigen in einem Mordfall war. Getötet wurde damals ein sehr angesehener Psychologie-Professor, der sich mit der Löschung von Erinnerungen unter Hypnose beschäftigt. Der Fall konnte nie aufgeklärt werden, da man keinem der Verdächtigen die Tat nachweisen konnte. Leider kann Peter Flynn nicht mehr zu dem Vorfall befragt werden, da er kurz nachdem er das Manuskript an einen Literaturagenten verschickt hat einer Krebserkrankung erlegen ist. So gestaltet sich die Wahrheitsfindung ziemlich kompliziert.

Es geht um psychische Abhängigkeiten, unerfüllte Liebe und Eitelkeit. Das Buch zieht den Leser schon nach der ersten Seite in seinen Bann, som dass man es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte, dass man es einerseits kaum erwarten kann der Lösung auf die Spur zu kommen, andererseits aber auch nicht möchte dass das Buch jemals endet.

das buch der spiegel

In dem Thriller „Das Buch der Spiegel“ geht es vor allem um subjektive Wahrnehmung, um die Spiegelung von Erlebtem und wie leicht man sich durch dieses Zusammenspiel täuschen und in seinem Gehirn Realität mit Fiktion vermischt und zu seiner eigenen Wahrheit macht. Gemäß dem Motto „Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen“.

das buch der spiegel

Der 1964 geborene E. O. Chirovici stammt aus einer deutsch-ungarisch-rumänischen Familie aus Transsilvanien. In Rumänien hat er sowohl eine namhafte Zeitung als auch einen Fernsehsender geleitet. In seinem Heimatland hat er auch schon sehr erfolgreich einige Romane veröffentlicht. „Das Buch der Spiegel“ ist sein erster Roman in englischer Sprache. Er lebt heute abwechselnd in Reading, England, und New York.

das buch der spiegel

Merken

Merken

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.