Zum Jahresanfang – Energetisches Räuchern mit weißem Salbei und Palo Santo

Gerade zu Beginn des neuen Jahres haben viele das Bedürfnis nach Erneuerung, nach Befreiung von “Altlasten”.

Ein probates Mittel , das unterstützend bei diesem Erneuerungsprozess wirkt, ist das Räuchern mit Palo Santo und Weissem Salbei.


Palo Santo, das “Heilige Holz”, ist gut geeignet für “Räuchereinsteiger”. Der Baum des Palo Santo unterliegt dem Naturschutz und darf nur streng reglementiert gehandelt werden. Die Bäume dürfen nicht gefällt werden, erst wenn der Stamm nach etwa 50 Jahren von selber fällt, darf das Holz geerntet werden. Palo Santo wurde schon von den Indios gegen Krankheiten eingesetzt. Es gilt in Südamerika als Allheilmittel, wirkt verdauungsfördernd, immunstärkend und beruhigend. Auch bei Asthma und Bronchitis wird es verwandt. Die Ureinwohner Südamerikas verwenden Palo Santo zur Reinigung von Körper und Geist, es soll böse Geister und schlechte Energien vertreiben. Mit seinem süßlichen und doch frischen Duft hilft es Meditation zu vertiefen, den Geist zu öffnen und fördert die Kreativität.

Somit ist es genau das Richtige für einen Neuanfang!

Zum Räuchern ein Ende des Holzes anzünden und brennen lassen bis Glut entsteht und etwas Rauch aufsteigt. Nun in kreisenden Bewegungen im Raum verteilen. Wer ein Haus hat, fängt am besten unten an und arbeitet sich nach oben durch. Jeden Raum räuchern und dabei Türen, Fenstern und Ecken besondere Aufmerksamkeit schenken.

Auch Personen können beräuchert werden, dafür einfach über dem Kopf kreisen, an Armen entlang und die Fußsohlen.

Geräuchert werden kann, wann immer ihr das Bedürfnis dazu habt, vor allem aber für einen Neubeginn, nach Krankheit oder Streit.

Ganz ähnlich verhält es sich mit dem weißen Salbei. Auch er vermag Räume oder Gegenstände energetisch zu reinigen und von negativen Energien zu befreien und Platz für Neues zu schaffen. Er klärt, beruhigt und neutralisiert schlechte Gerüche.

Weißer Salbei entwickelt im Gegensatz zu Palo Santo einen dichten Rauch und riecht kräftig, würzig.

Zum Räuchern das Salbeibündel an einem Ende anzünden bis es glüht und zu Rauchen beginnt. Die entstandene Flamme auswedeln und genauso vorgehen wie beim Räuchern mit  Palo Santo, wie oben beschrieben.

Ganz egal ob ihr eher spirituell an die Sache rangeht oder ganz pragmatisch, Räucherungen werden seit Urzeiten angewandt…schon unsere Ahnen haben sowohl ihre Häuser, als auch ihre Ställe geräuchert, um Krankheiten den Garaus zu machen oder bestimmte Riten damit zu begleiten.

Probiert es einfach mal aus, ihr werdet sehen es tut wirklich gut…in diesem Sinne wünschen wir euch einen wundervollen Neustart im neuen Jahr!

Bekommen könnt ihr alles was ihr benötigt übrigens hier oder , wer in Landsberg wohnt, bei Angels Love im Vorderen Anger 230.

Werbung durch Nennung und Verlinkung!

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.