DIY- Idee : Stickrahmen als Wanddeko

Meine Fensterdeko für den Brillenladen für den ich arbeite, bestand dieses Jahr aus lauter verschieden grossen Stickrahmen. Da ich diese Idee auch für zu hause sehr hübsch fand, kaufte ich gleich ein paar Stickrahmen mehr.
Diese einfache und sehr schöne Dekoidee wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Ihr müsst dafür auch nicht sticken können, denn wir zweckentfremden den Stickrahmen für eine sehr individuelle Wandgestaltung.

Kauft euch im Bastelgeschäft oder Handarbeitsladen fertige Stickrahmen und bespannt diese mit unterschiedlich Spitzenstoffen, gemusterten Stoffresten, großen Stoffservietten oder schönen Geschirrhandtüchern.
Dafür müsst ihr den Stickrahmen teilen und einen Teil davon auf den Tisch legen. Darüber legt ihr den Stoff und drückt ihn dann mit dem zweiten Teil des Rahmens hinein.
Anschließend wird die Schraube zugezogen. Kurz bevor sie ganz fest ist, den Stoff nochmal nachspannen. Dann diesen mit ca. 1 cm Abstand zum Rahmen abschneiden.

Wenn ihr mögt, könnt ihr den Stoff noch mit Stickern oder Buttons aufmotzen. Schön schauen auch kleine Blümchen Federn oder Bänder daran aus. Hängt die Rahmen anschliessend mit kleinen Nägeln grüppchenweise an die Wand oder vor das Fenster. Besonders schön vor dem Fenster sind durchsichtige Stoffe, wie Spitze. Meine ist teilweise noch von meiner Oma und stammt  von Bettwäsche, Schürzen oder alten Vorhängen.
Viel Spaß dabei und immer daran denken – der Fantasie keine Grenzen setzen!

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.