Wäscheduft, ganz ohne schädliche Chemie, selbst gemacht

Liebt ihr den Duft frischer Wäsche auch so sehr? Für mich hat das irgendwie etwas sehr heimeliges…allerdings möchte ich dabei ungern auf chemische Düfte zurückgreifen, also kein Weichspüler oder was es da sonst noch so zu kaufen gibt. In vielen dieser duftintensiven Zusätze ist so viel Chemie drin, dass diese nicht selten zu Allergien führen können.

Trotzdem müssen wir in Zukunft nicht auf gut duftende Wäsche verzichten…wir machen uns unseren Wäscheduft einfach selber, der hat dann auch noch den Vorteil, dass er genauso duftet wie wir es wollen.

In unserem Wäscheduft verwenden wir ätherische Öle (bitte keine sogenannten Duftöle, die sind wieder reine Chemie). Ätherische Öle haben den Vorteil, dass man diese ganz gezielt einsetzen kann. Zitrusdüfte beispielsweise wirken sich stimmungsaufhellend aus, Lavendel, Zeder und Patchouli vertreibt Motten, etc.. Ich persönlich mag Palmarosa ganz besonders gern, der Geruch erinnert mich immer etwas an Penatencreme, ein weicher, dennoch frischer Duft, der zudem ausgleichend und harmonisierend bei Stress wirkt.

Da der Wäscheduft ganz leicht herzustellen und dabei auch noch sehr günstig ist, könnt ihr natürlich auch gleich mehrere verschiedene Wäschedüfte auf einmal machen.

Alles was ihr für 200 ml Duft braucht ist…

180 ml destilliertes Wasser ● 2 ml LV 41 (ein Lösungsvermittler auf Rizinusölbasis, der ätherische Öle mit Wasser verbindet, gibt es hier) ● 15-20 ml ätherisches Öl

     

Ihr gebt alle Zutaten in eine Flasche, am besten eine mit der man gut dosieren kann. Dafür eignen sich beispielsweise alte Shampoo- oder Duschgelflaschen. Gut Schütteln und schon ist euer ganz eigener Wäscheduft fertig. Den Duft einfach in die Weichspülkammer. Die Dosierung ist recht sparsam, probiert einfach aus, wie stark eure Wäsche duften soll.

Viel Spaß beim Nachmachen!

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks

ChriSanThemen

2 Comments

  1. Ich danke Ihnen für den tollen Beitrag. Ich arbeite wirklich gerne mit ätherischen Ölen. Selbst gemachtes ist eben viel hochwertiger als die gekauften Produkte im Laden.
    Mit besten Grüßen,
    Hannah

    • Das freut uns sehr, liebe Hannah. Wir versuchen privat und auf dem Blog alles möglichst umweltverträglich und natürlich zu halten, und in der Regel funktionieren die Sachen auch sehr gut.
      Liebe Grüße,
      die Chrisanthemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.