Portugiesische Pastéis de Nata

Bin noch total im Urlaubsmodus, denn drei Wochen auf Reisen hinterlassen ihre Spuren. Noch super entspannt, ein wenig verzögert und unendlich glücklich über unseren tollen Erlebnisse starte ich hier langsam wieder durch. Was ich als erstes nach unsere Ankunft gemacht habe, waren diese leckeren portugiesischen Puddingtörtchen, für die Zuhausegebliebenen zu backen. Diese kleinen knusprigen Dinger waren Bestandteil unseres Morgenrituals –  ins Café gehen, Café com Leite trinken und diese kleinen fiesen Teilchen dazu geniessen.

Dieses Rezept würde ich gerne mit euch teilen.

Pastéis de Nata:

Zutaten:

Für 12 Portionen
  • 1 Pk. TK-Blätterteig
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Schlagsahne
  • 350 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1Pk. Vanillepuddingpulver
  • 2 Eigelb
  • Zimt
Zubereitung
  • Die Blätterteigplatten aus dem Kühlschrank nehmen und aufrollen. Ein Muffinblech mit 12 Mulden dünn fetten. Aus der Teigplatten 12 Kreise (10 cm Durchmesser) ausstechen und in die Muffinmulden drücken. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Das Blech kalt stellen.
  • Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Sahne und Milch mischen, 10 El davon abnehmen und mit Zucker und Puddingpulver verrühren. Die Milchmischung mit Vanillemark und -schote aufkochen, dann die Schote entfernen. Das angerührte Puddingpulver einrühren und nochmals aufkochen. Das Eigelb unterrühren und den Pudding in Eiswasser kaltrühren.
  • Den Pudding in die Teigmulden geben und im heißen Backofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 30 Min. backen. (Gas 3, Umluft 25 Min. bei 180 Grad). Die Hitze nach 10 Min. auf 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) zurückschalten und zu Ende backen.
  • Die Törtchen 10 Min. in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und vollständig auskühlen lassen.

Zum Schluß noch etwas Zimt darüber streuen!

Hoffe sie schmecken euch!

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.