Pimp up your Sweatshirt und lecker Blumenkohlpizza

Hallo ihr Lieben, heute wird ein altes Sweatshirt aufgepimpt. Im Moment sind ja Ärmel in allen Variationen ein absolutes Thema und da bei uns noch ein paar Pali-Tücher aus alten Zeiten herum lagen, gibt es heute bei uns ein DIY-Tutorial.

Also erstmal bei einem Sweatshirt die Ärmel und Bündchen abschneiden.

Den abgeschnittenen Ärmel auf den Stoff (Pali) legen und mit ca.10 cm Nahtzugabe – auf einer Seite – zuschneiden.

Zusammennähen und an der Oberkante mit leichter Fadenspannung in 1cm Abstand einmal herum nähen. Jetzt kann man, wenn man an einem Faden zieht den Ärmel auf die richtige Größe bringen.

Feststecken und an den Ärmel nähen. Zum Schluß die abgeschnittenen Bündchen unter Zug wieder einnähen. Alles versäubern und anziehen.

 

Heute Mittag haben sich meine Kinder Pizza gewünscht. Da ich immer noch auf dem Trip bin weniger Weizenmehl zu essen, habe ich heute eine Blumenkohlpizza ausprobiert. Es ist eigentlich ein veganes Gericht, hatte aber so Lust auf Käse – es wurde also vegetarisch.

Blumenkohlpizza Rezept:

Ergibt 1 Pizza

– 1Blumenkohl ca. 500g

– 1 Tasse Vollkornreismehl (150g)

– 2 EL Chiasamen mit 8 EL Wasser quellen lassen

– ½ Tasse Apfelmus (100g)

– 1/4 Tasse eiskaltes Wasser

– 1 El Tamari

– 1 Zitrone

– Getrockneter Oregano und Basilikum

– Salz

Für den Belag:

– Tomatenmark oder Pizzatomaten

– Tomatenscheiben

– Zucchinischeiben

– Mozzarellascheiben

– Artischocken

– Frischer Basilikum und Knoblauch

– Salz, Pfeffer oder Chilis

Die Chiasamen einweichen und in der Zwischenzeit den Blumenkohl zerkleinern und im Mixer so lange mixen bis er eine mehlige Konsistenz hat. Dann Blumenkohl in ein frisches Geschirrtuch geben und das verlieben Wasser auswringen, bis die Masse richtig trocken ist.

Dann den Blumenkohl mit den Chiasamen(diese sollten jetzt eine gelige Konsistenz haben) und dem Apfelmus verrühren. Jetzt das Reismehl, den Zitronensaft, Tamari, Salz und die getrockneten Kräuter dazu geben und gut verrühren.

Danach das eiskalte Wasser langsam dazugeben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Die Pizzaform ölen und den Teig darin verteilen.

Bei 200°C im Ofen 20-30min backen, dann erst kommen die restlichen Zutaten auf die Pizza. Weitere 10min backen und zum Schluß mit frischen Basilikum verzieren.

Ich habe leider meine Pizza nicht aus meiner Pizzaform herausgebracht, tat aber dem Geschmack keinen Abbruch. Ich denke nächstes Mal mach ich sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.

Guten Appetit!

Follow my blog with Bloglovin

Merken

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.