Unsere Liebeserklärung an Murnau- immer wieder schön

Heute verraten wir euch noch eines unserer Lieblingausflugsziele und zwar Murnau und sein Moos. Murnau liegt malerisch gelegen in den Voralpen und wurde von Wassiliy Kandinsky und Franz Marc, liebevoll Blaues Land genannt. Ja, gestern war klar was sie damit meinten.

Wir parken immer kurz vor dem Ramsachkircherl, dort gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz, von da aus führt eine Strasse direkt ins Moos. Gestern haben wir nur eine kleine Runde gedreht, es gibt aber auch einen Rundwanderweg von 12,5 km, der aber ziemlich lang durch den Wald führt. Bei diesem Wetter also keine Option -lach-

Nach einer Runde im Moos empfiehlt sich die Einkehr im Gasthof zum Ähndl, der direkt neben dem Ramsachkircherl liegt. Bei dem schönen Wetter war es uns aber gestern zu voll, deshalb beschlossen wir in die Stadt zu fahren.

Wir kehrten im Braustüberl Karg ein, das direkt am Anfang der Fußgängerzone vom Moos kommend, liegt. Hier muß man unbedingt ein Weißbier trinken und dazu das Münchner Schnitzel mit Kren und Kartoffel-Gurkensalat essen. Die Kasspatzen sind aber auch super lecker und die Bewirtung herzlich bayrisch.

           

           

 

 

Danach ist ein Bummel durch das malerische Murnau, mit seinen netten kleinen Läden genau richtig. Wir waren überrascht wie viele kleine Läden, Cafes und Brauereien es in dieser kleinen Marktgemeinde gibt. Was mir auch immer wieder gut gefällt: daß bei jedem Sonnenstrahl das Leben sofort ins Freie verlegt wird. Zack Stühle raus und Decken und schon wird aus Winter wieder Sommer.

Zum Abschluss gönnten wir uns noch einen Blick auf den Staffelsee. Dieser Blick und dieses Winterlicht unbeschreiblich. Das war unsere Liebeserklärung an Murnau und sein Moos.

Wir wünschen euch ein wunderbares neues Jahr und hoffen, daß wir es wieder zusammen verbringen dürfen. Also einen guten Rutsch in ein wunderbares 2017!

 

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.