Pumpkin-Spice-Latte-Macchiato mit selbstgemachtem Kürbispüree

Pumpkin-Spice-Latte

Wir Chrisanthemen haben uns heute getroffen, um ein paar schöne Herbstoutfits für euch zu shooten. Nach etwa 100m Fußmarsch waren wir nass und vom Wind ordentlich durchgeblasen. Wir schauten uns bloß an und unser Entschluss stand fest, ab ins Warme. Bei einer leckeren Tasse Datteltee waren Sandras Erzählungen, über ihre Auszeit im Kloster, weit spannender und wärmender. So entstand ein traumhafter Vormittag mit vielen neuen Ideen für unseren Blog, interessanten Gesprächen und dem wunderbaren Gefühl eine tolle Freundin zu haben. Also öfter mal vom geplantem abweichen.

Das ihr aber heute doch noch einen schönen Beitrag bekommt, habe ich mich nachmittags aufgemacht was leckeres, herbstlich wärmendes, auszuprobieren. Da ich ja eher ein Sommerkind bin und der kalten grauen Zeit wenig abgewinnen kann, musste es diesmal was besonderes sein.

Für mich kam bis jetzt der Kürbis immer deftig daher, aber heute mal süß und spicy. Hier ist also unser Pumkin-Spice-Latte-Macchiato!

Zutaten:

Kürbispüree: 
1/2Hokkaidokürbis
Pumpkin-Spice-Sirup:
150 mlWasser
50gVanillezucker
1 ELgemahlener Zimt
1 TLgemahlener Nelken
1/2 TLgemahlener Muskat
1 TLgemahlener Ingwer( hab ich weg gelassen)
3 ELKürbispüree
Für den Macchiato
200 mlMilch / Mandelmilch / Sojamilch
1 Schuss Espresso
1 – 2 ELPumpkin Spice Sirup
2 ELSchlagsahne oder Milchschaum
Zimt zum Garnieren

Zubereitung:

Hierfür den Hokkaidokürbis waschen und entkernen, dann mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C rund 45 Minuten backen. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, mit einem großen Löffel das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen und in eine Schüssel geben. Ein Schlückchen Wasser dazu und mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse verarbeiten. Falls das Kürbispüree zu fest ist, ruhig noch ein wenig Wasser nachgeben. In Gläser gefüllt hält sich das Püree ein paar Tage im Kühlschrank, es lässt sich aber auch hervorragend in kleinen Portionen einfrieren und dann bei Bedarf für die nächste Runde Pumpkin Spice Sirup portionsweise auftauen.

Für den Pumpkin Spice Sirup das Wasser zusammen mit dem Vanillezucker aufkochen und für rund 5 Minuten einkochen lassen. Die Gewürze und das Kürbispüree dazu geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. In eine Flasche oder ein Einweckglas abfüllen.

So und jetzt zur Herstellung. Den Pumpkin Spice Sirup in ein schönes Glas geben, mit heißer Milch auffüllen,Strohhalm rein und langsam den Espresso zugießen (so entstehen die schönen, verschiedenfarbigen Schichten – lässt man den Espresso zu schnell ins Glas fließen oder steckt den Strohhalm erst später rein, vermischen sich die einzelnen Komponenten). Mit Schlagsahne (oder Milchschaum) garnieren und mit Zimt bestreuen – fertig.

So lässt sich sogar für mich der Herbst genießen!

Pumpkin Latte

Schichtungen

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.