Süsskartoffel-Kichererbsen-Curry

Heute haben wir uns wieder mal bei Deliciously-Ella inspirieren lassen und dieses super fein duftende Süsskartoffel-Kichererbsen-Curry nachgekocht. Allerdings kochen wir das Gemüse nie so lange wie in ihren Rezepten angegeben ist. Also hier das Chrisanthemen Rezept für dieses vegane und glutenfreie Gericht.

Süsskartoffel-Kicherbsen-Curry

Süsskartoffel-Kicherbsen-Curry

Süsskartoffel-Kicherbsen-Curry

für ca. 4 Personen

1 Dose stückige Tomaten/ 1/2 Dose Kokosmilch/2 El Tomatenmark/ 1 Süsskartoffel/ 1 Aubergine/ 1 Zwiebel/ 1 Knoblauchzehe/ 1 Dose Kicherebsen/ ca.250g TK-Blattspinat/2 TL Kumin/ 2 TL Kreuzkümmel/ 1/2 TL Chiliflocken/ 2 Tl Apfelessig/ frischer Koriander und  Vollkornreis

Als erstes die Süsskartoffel , die Aubergine und die Zwiebel in Würfel schneiden. Danach den Knoblauch klein schneiden und alles in einem Topf mit 1 El Kokosöl anbraten. Den Kumin, Kreuzkümmel und die Chiliflocken darüber streuen und kurz mit anbraten. Das riecht unglaublich gut und die Gewürze können sich optimal entfalten. Danach mit den Tomaten und der Kokosmilch ablöschen und den Apfelessig dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca 15 min köcheln lassen, danach den Spinat dazugeben und zum Schluss die Kichererbsen. Sobald der Spinat fertig ist, kann serviert werden. Das Curry über den Vollkornreis geben und frischem Koriander servieren.

Süsskartoffel-Kicherbsen-Curry, Wiesenblumen

Süsskartoffel-Kicherbsen-Curry

Follow my blog with Bloglovin

Merken

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.