Natürliche Gesichtsmasken, einfach zum Selbermachen

Gerade wenn die Haut nicht mehr ganz so frisch und jugendlich ist, wünscht sie sich besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege. Gesichtsmasken können Hautfunktionen regulieren, sie verjüngen und ihr den vielgerühmten „Glow“ verleihen.

Doch die meisten käuflichen Masken enthalten zum Teil sehr zweifelhafte chemische Stoffe, die auf der Haut eigentlich nichts zu suchen haben. Selbst in sehr teuren Produkten stecken oftmals krebserregende und hormonverändernde Stoffe wie Parabene und Phthalate. Viele Produkte können zudem Allergien auslösen. Wäre es da nicht schön, ganz einfach mit natürlichen Mitteln Abhilfe schaffen zu können?

Wir haben euch ein paar Gesichtsmasken für verschiedene Bedürfnisse zusammengestellt. Allesamt ganz einfach herzustellen und auch noch günstig – dabei ist gesunde Haut doch unbezahlbar;)…

Bevor es losgeht, bitte das Gesicht gründlich reinigen!

Jetzt ist die Haut bereit für eine wohltuende, pflegende Maske. Jede der Masken, die wir euch vorstellen sollte etwa 20 Minuten auf dem Gesicht verbleiben, bevor ihr sie mit warmen Wasser wieder abnehmt. Danach die Haut mit eurer gewohnten Pflege behandeln.

Für trockene Haut – Die Avocado-Maske

Dafür einfach eine Avocado mit einem Teelöffel Zitronensaft pürieren und auf das Gesicht geben. Diese Maske durchfeuchtet die Haut ganz wunderbar und macht sie zart und geschmeidig.

     

Für großporige Haut – Die Eiweiß-Maske

Gerade, wenn das Alter etwas voranschreitet, neigt die Haut zur Großporigkeit. Um die Poren zu verkleinern und zu straffen, eignet sich eine Maske aus dem Eiweiß eines Bio-Eies. Dazu das Eiweiß mit fünf Tropfen Zitronensaft schaumig schlagen und auftragen. Wer an fettiger Haut mit Neigung zu Akne leidet kann der Maske noch einen Tropfen Teebaumöl zugeben, das wirkt reinigend und antibakteriell.

     

Gegen verstopfte Poren – Purer Honig

Zugegeben, das Gefühl von Honig auf der Haut ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr wirksam, denn er hat antibakterielle, antimykotische und antioxidative Eigenschaften. Den puren Honig sanft erwärmen und auftragen. Diese Maske macht ihr am besten an drei Tagen hintereinander, danach genügt einmal die Woche.

Neigt die Haut zu Irritationen – Ei-Olivenöl-Maske

Eiweiß eines Bio-Eies mit einem Teelöffel hochwertigem Olivenöl und einer Tasse Haferbrei, aus gekochten Haferflocken, und ca. fünf Tropfen Zitronensaft verrühren und auftragen. Diese Maske kann sogar 30 Minuten auf dem Gesicht verbleiben.

Detox für die Haut – Mit Betonit-Sole-Maske

Diese Maske ist super zum Entgiften der Haut, denn sie bindet Schadstoffe, Toxine und schädliche Stoffwechselprodukte aus der Haut. Eine besonders tiefgründige Reinigung und Entgiftung. Für die Sole 200 ml Wasser mit ca. 4 El Stein- oder Meersalz mischen. Möglicherweise löst sich nicht das ganze Salz auf, falls nicht ist das kein Problem.Das Salz löst sich nur solange auf bis die Lösung gesättigt ist.  Nun Betonit mit soviel der Lösung verrühren bis eine Paste entsteht, die sich gut auftragen läßt.

Also ihr Lieben…verwöhnt euch und eure Haut mal richtigmit einer wohltuenden und natürlichen Gesichtsmaske!

 

 

 

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.