Last-Minute Osterdeko und kleine Ostertorte mit Himbeeren

Dieses Jahr kommt Ostern für mich irgendwie viel zu schnell. Wollte letzte Woche schon den Osterbeitrag fertig haben, hab‘ es aber erst heute geschafft. Seit die Kinder groß sind, hat Ostern auch ein bisschen seinen Zauber verloren. Früher hoppelte mein Mann oder ich am Sonntag früh durch den Garten und haben Eier für die Kinder versteckt und ihre Osternester befüllt. Alles war fertig hergerichtet und geschmückt. Heute ist es etwas chilliger.  Für diejenigen, denen es genauso geht wie mir, gibt es heute  einen Last-Minute Osterdeko-Tip. Was ihr dazu braucht: Zweige, Eier, Acrylfarbe und einen Lackstift. Ein Glück, dass ich schon länger weisse ausgeblasene Eier besorgt habe, so bleibt mir diesmal das auspusten erspart. Und los gehts:

Die weissen Eier habe ich einfach mit Acrylfarbe in meiner Lieblingfarbe angepinselt und mit Stoff abgetupft. So entsteht die ungleiche Farbgebung. Dann hab ich mich mit einem goldenen Lackstift ans verzieren gemacht. Einfach nach Lust und Laune drauflos punkten und stricheln und schon entstehen die schönsten Eier.

Zum Schluß hab ich doch noch eine kleine Torte für meine Mama gebacken, die hat nämlich heute Geburtstag. Beim Teig bin ich vegan geblieben, die Creme besteht aber aus allerlei Leckerem. Hier kommt das Rezept für eine 18 cm Springform.

Schokohimbeertorte:

Für den Kuchen:
75g Fair-Trade Kakaopulver
70g Reismehl
30g Tapioka Stärke (alternativ Maisstärke oder Kartoffelstärke)
1 Esslöffel Flohsamenschalen
1 Teelöffel Backpulver
1/2 Teelöffel Back-Natron

140g Datteln
310ml Wasser

Himbeerfüllung:

200 gr. frische Himbeeren (oder TK-aufgetaut) einige für Deko aufheben
1 EL Limettensaft
30 gr. Zucker
100 gr. Sahne
100 gr. Mascarpone
75 gr. Doppelrahmfrischkäse
1 Beutel Gelatine-Fix
(ersatzweise 2 Blatt Gelatine)

1. Heize den Ofen auf 190°C (Ober-, Unterhitze) vor. Lege den Boden der Springform mit Backpapier aus.

2. Mische alle trockenen Zutaten in einer mittelgroßen Schüssel.

3. Püriere die Datteln und Wasser im Mixer zu einer feinen Creme. Schütte diese Creme in die Schüssel mit den trocknen Zutaten und rühre gut durch.

4. Gib den Teig in die Springform und verteile ihn gleichmäßig.

5. Backe das ganze abgedeckt für 20 bis 25 Minuten. Wenn eine Nadel oder Schaschlikspieß leicht klebrig aus dem Kuchen kommt, ist er fertig. Bevor ich den Kuchen aus der Form nehme, gehe ich mit dem Schaschlikspieß zwischen Kuchen und Form eine Runde, um ihn einfacher herauszubekommen.

Auskühlen lassen und dann halbieren.

Himbeeren pürieren und mit Limettensaft vermischen. Sahne mit Zucker steif schlagen. Mascarpone und Frischkäse glatt rühren.
Himbeeren zugeben und gut verrühren. Gelatinefix unterrühren.
Sahne unterheben.
Den Ring von der Backform um den untern Kuchenteil legen und mit der Hälfte der Himbeercreme befüllen. Dann den oberen Teil des Kuchens drauf setzten und die restliche Creme darauf verteilen. Mit Himbeeren verzieren.
Für 2-3 Stunden kühl stellen.

Wir wünschen euch frohe Ostern und schöne, gemütliche und genussreiche Tage mit euren Lieben!

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.