Lecker Herbst mit Kürbis-Apfel-Marmelade

kuerbis-apfel-marmelade

Der Herbst ist da, mit seinen zahlreichen wunderschönen Früchten. Unter ihnen natürlich Kürbisse. Die  sind nicht nur hübsch anzusehen, sie sind ein kulinarisches Highlight des Herbstes, auch jenseits der allgegenwärtigen Kürbissuppe. Wie wäre es beispielsweise mal mit einer Kürbis-Apfel-Marmelade? Hört sich vielleicht zuerst etwas gewöhnungsbedürftig an, ist aber unglaublich lecker.

kuerbis-apfel-marmelade

Der Kürbis ist tatsächlich sehr viel vielseitiger als man vielleicht denkt und dazu ist er auch noch ausgesprochen gesund. Kürbis enthält das Vitamin Beta-Carotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. Beta-Carotin vermindert Oxidatinsprozesse, reguliert Zellwachstum und steuert das Immunsystem.  Der Kürbis liefert zudem wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen und Ballaststoffe.

kuerbis-apfel-marmelade

kuerbis-apfel-marmelade

Heute zeigen wir euch,wie man eine super leckere Kürbis-Apfel-Marmelade herstellt.

Zutaten für Kürbis-Apfel-Marmelade:

500g Kürbis (ich habe Hokkaido-Kürbis verwendet, da man ihn nicht schälen muss) │ 500g Äpfel │500g Gelierzucker │ 2 Orangen │1 Zitrone │1 Zimtstange │ Nelken │ Ingwer

kuerbis-apfel-marmelade

Zuerst Äpfel schälen, vierteln und Kernhaus entfernen. Den Kürbis gegebenenfalls schälen (nicht beim Hokkaido), halbieren und Kerne mit einem Löffel entfernen. Äpfel und Kürbis in kleine Stücke schneiden und mit etwas Wasser und den Gewürzen in einem Topf kochen bis beides weich ist. Am besten gebt ihr Nelken, den Ingwer und die Zimtstange in einem Teesieb mit dazu.

kuerbis-apfel-marmelade

Jetzt den Saft von den Orangen und der Zitrone zugeben und alles pürieren. Den Gelierzucker hineingeben und alles aufkochen bis die Marmelade ein bisschen aufklart und sich der Zucker aufgelöst hat. Falls es zu zäh ist, ruhig vorsichtig etwas Wasser zugeben, bis alles die gewünschte Konsistenz hat.

kuerbis-apfel-marmelade

In vorbereitete sterile Marmeladengläser geben, diese auf den Kopf stellen und kalt werden lassen. Und schon habt ihr eine leckere Alternative zu den herkömmlichen Fruchtmarmeladen.

kuerbis-apfel-marmelade

 

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.