Lavendelöl selber herstellen

Wir holen uns heute den Geruch des Sommers zurück, mit selbst gemachtem Lavendelöl.

Denn Lavendel riecht nicht nur gut und sieht dazu schön aus; er ist auch eine Pflanze mit vielen Talenten. Man verwendet ihn getrocknet in einem Säckchen, um im Kleiderschrank Motten zu vertreiben oder als Gewürz in der Küche – etwa zu Lamm, Fisch oder Salat – aber auch medizinisch gesehen ist er von großem Nutzen.

Lavendelöl hilft bei rheumatischen Beschwerden, Einschlafstörungen, Stress und leichten Angstzuständen. Vor dem zu Bett gehen die Füße mit Lavendelöl einreiben, das macht sie schön weich und entspannt ungemein.

Ausserdem wirkt Lavendel entzündungshemmend, ist antiseptisch und beruhigend. Ein guter Zusatz also für Massageöl bei empfindlicher Haut.

Ein Lavendelblütenauzug lässt sich mit unserm Rezept leicht selber herstellen- zur Gewinnung des reinen ätherischen Öls ist allerdings die Wasserdampfdestillation notwendig- diese kann man nicht selber machen. Für unser Lavendelblütenöl habe ich vor eine paar Wochen Lavendel im Garten geschnitten und getrocknet. Man kann ihn aber auch getrocknet in der Apotheke oder Reformhaus kaufen.

Rezept:

  • 20 Gramm getrocknete Lavendelblüten
  • 0,5l kaltgepresstes Öl (Sonnenblumen -Mandel -Oliven- oder Distelöl, gern auch ein Gemisch)
  • Ein großes Weckglas oder Flasche
  • 4 Wochen Geduld

Getrocknete Blüten, Zweige und Blätter werden locker in ein verschließbares Gefäß gefüllt und mit dem Öl aufgegossen. Die Lavendelteile geben ihr kostbares Öl noch wesentlich besser ab, wenn sie zuvor mit der Hand leicht zerrieben werden. Anschließend muss die Mischung für mindestens einen Monat an einem warmen Ort durchziehen und sollte täglich leicht geschüttelt werden. Nach Ablauf der Zeit wird der Inhalt des Glases durch ein sauberes Tuch gefiltert und in ein anderes sauberes Gefäß umgefüllt. Wie jedes Öl sollte auch Lavendelöl an einem kühlen und lichtgeschützten Ort gelagert werden.

Ich liebe den Lavendelduft sehr, ihr könnt aber auf diese Weise auch andere Ölmischungen herstellen wie z.B Calendulaöl, Kamillenöl, Rosenöl und co.!

Eine dufte Zeit wünschen wir euch!

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.