Büchertipps für die Urlaubszeit

büchertipps

Bei uns in Bayern ist ja gerade Urlaubshochsaison, deswegen haben wir ein paar Buchtipps für euch. Ganz egal ob ihr etwas zum Lesen am Strand braucht oder einfach um im Garten, auf dem Balkon oder auf dem Sofa zu entspannen. Von Krimi über Humoriges bis zu großer Literatur, haben wir Tipps für jeden Geschmack für euch.

büchertipps

„Das Seelenleben der Tiere“ von Peter Wohlleben

büchertippsDieses Buch möchte uns unsere Mitlebewesen etwas näher bringen und helfen, sie besser zu verstehen und genau das schafft es auch. Peter Wohlleben weiß wovon er spricht, er ist Förster und lebt mit vielen Tieren zusammen. Er zeigt uns anhand vieler kleiner, wissenschaftlich fundierter Geschichten, zu welchen Gefühlen unsere Mitlebewesen fähig sind…Trauer, Wut, Freude, Mitgefühl…Ein wunderbares Buch zum einfach mal reinlesen, da es keine zusammenhängende Geschichte ist, sondern viele kleine Kurzgeschichten, alle in sich geschlossen.

„Tod in Weimar“ von Dominique Horwitz

büchertipps

Dominique Horwitz dürfte vielen als Schauspieler aus zahlreichen Fernsehproduktionen bekannt sein. Hier hat er einen ausgesprochen kurzweiligen Krimi abgeliefert, der wirklich Spass macht. In der Villa Gründgens, einem Alterssitz für greise Bühnenkünstler, versterben uner mysteriösen Umständen eine Bewohner nach dem anderen, und das nicht etwa aus Altersschwäche. Das Buch ist wie schon erwähnt sehr kurzweilig und richtig gut zu lesen. Besonders empfehlenswert, wenn ihr euch gedanklich mal abkühlen wollt, denn der Kriminalroman spielt im Winter.

„Fünf“ von Ursula Poznanski

büchertipps

Ein fesselnder Thriller, nichts für zartbesaitete Gemüter, hier geht es schon zur Sache. Der Roman spielt im Geocachermilieu. Eine Frauenleiche mit auf der Fusssohle eintätowierten Koordinaten führt zu einer abgetrennten Hand, welche wiederum zum nächsten Körperteil führt, usw.. Jeder Zeuge wird schließlich Opfer des unheimlichen Serientäters. Sehr spannend und aufregend.

„Auf das uns vergeben werde“ von A. M. Homes

büchertipps

Eines meiner All-Time-Lieblingsbücher. Die Leben zweier Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, der aufbrausende George und der labile Harry, werden auf skurile Weise miteinander verwoben, und nicht nur diese. Erzählt wird eine absurde Familiengeschichte, bitterböse, witzig und sehr einnehmend. Hier wird kein wichtiges gesellschaftliches Thema ausgelassen… Bruderzwist, Religion, Demenz, Organspende, Gender, Rassismus, Adipositas, psychische Probleme, Homosexualität…

„Die geladene Knarre von Andreas Baader“ von Thilo Bock

büchertipps

Von der Kritik nicht gerade mit Ruhm überhäuft, aber ich liebe dieses Buch. Es ist in einem einfachen, gut zu lesenden, modernen Erzählstil geschrieben. Drei Studenten mimen die Revoluzzer, ähnlich wie im großartigen Film „Die fetten Jahre sind vorbei“. Aber irgendwie war alles schon mal da, alles wurde schon ausdiskutiert, bis eine echte Knarre, die angeblich dem RAF-Terroristen Andreas Baader gehörte, auf der Bildfläche erscheint.

„6 Österreicher unter den ersten 5“ von Dirk Stermann

büchertipps

Ein großartiges, überaus witziges Buch. Dirk Sterman, bekannt vom österreichischen Satiriker-Duo Stermann und Grissemann, erzählt wie er als Piefke in jungen Jahren nach Wien kommt und dort den skurilsten Typen begegnet und das auf so liebevolle und witzige Weise, dass man eigentlich sofort ein Zugticket nach Wien kaufen möchte um all diese Charakter selbst kennen zu lernen…is eh ois gschissn…

„Der Distelfink“ von Donna Tartt

büchertipps

Ein wirklich großer, auch im wahrsten Sinne des Wortes, 1022 Seiten, Roman. So großartig geschrieben, niemals langatmig und absolut fesselnd. Man möchte die Geschichte des 13 Jahre alten Theo am liebsten in einem weglesen, aber das ist bei diesem Umfang leider nicht möglich. Kennt ihr das, wenn ein Buch sich dem Ende neigt und ihr euch eigentlich wünscht, dass es immer weiterginge? So war es bei mir mit diesem Buch. Ein Buch für den total verregneten oder etwas längeren Urlaub.

„Die seltsame Berufung des Mr Heming“ von Phil Hogan

büchertipps

Ein psychologisch raffinierter Roman mit ganz viel schwarzem Humor, um einen psychisch kranken, äußerst unauffälligen Immobilienmakler, der schon seit Jugendtagen gerne seine Mitmenschen ausspioniert, was ihm eines Tages natürlich zum Verhängnis wird. Witzig, spannend, verstörend…absolut lesenswert. Ich fürchte nur, nach diesem Buch wird sich keiner mehr in die Obhut eines Maklers begeben wollen.

Wir hoffen, es ist etwas dabei für euch, womit ihr euch den Urlaub oder auch nur das Wochenende versüßen könnt.

Follow my blog with Bloglovin

Merken

Merken

ChriSanThemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.